Your company account is blocked and you cannot place orders. If you have questions, please contact your company administrator.

    FREERIDE KITES 2019

    Auf der Suche nach einer Mischung aus sportlichen Alleskönner und kraftvoller Zugmaschine? 


    Die modernen Freeride Kites haben es nicht einfach – Sie sollen ein sportlicher Alleskönner mit starker Zugkraft sein. Nur je mehr Power desto weniger sind sie Agil. Welche Kites diese Eigenschaften jedoch am besten vereinen wird im Folgenden gezeigt.  

    Für die Freerider unter euch werden für das Jahr 2019 der Cabrinha Moto und der RRD Passion MK10 interessant. Wichtige Betrachtungspunkte bei den Freeride Kites sind Flugstabilität, Bargefühl, Flug- und Drehverhalten, Flugleistung und Sprungeigenschaften. Im Folgenden erfährst du die wichtigsten Knackpunkte des Cabrinha Moto und des RRD Passion MK10.  


    CABRINHA MOTO 2019

    Der Cabrinha Moto ersetzt im Jahr 2019 den als eher Einsteigerschirm bekannten Radar. Der Moto ist ein sportlicher Freeride Kite, der jedoch auch gegenüber Einsteigern freundlich auftritt.  


    Er hat ein aufwendiges Panel-Layout, ziemlich schmale Tuchbahnen und eine Menge Nähte, die die Kappe runder und stabiler machen. Der Moto hat im Vergleich zum Radar eine höhere Leistungsbereitschaft mit mehr Fluggeschwindigkeit. Für das direkte Handling wurde beim Cabrinha Moto bei der Waage auf die Umlenkrollen verzichtet, was durch die Geometrie eine fast direkte Krafteinwirkung in die Tips ermöglicht. Bei der Flugstabilität schneidet der Moto auch sehr gut ab. Das Tuch weist keine Dellen in der Luft auf, die Abrisskante ist sehr stabil und die Kappe ist ausbalanciert und steif. Durch die guten Depowereigenschaften des Motos, kann er auch hervorragend bei Böen passieren. Das Bargefühl ist für den Fahrer sehr angenehm, da der Moto kein Ruckeln in der Hand verursacht und der Barholm gut in den Fingern liegt. Der Kite reagiert präzise und zeichnet sich durch ein harmonisches Drehverhalten aus. Wird die Bar vom Fahrer voll eingeschlagen, lässt sich der Moto fast auf der Stelle drehen. Der Moto ist trotz seiner sportlichen Eigenschaften einfach zu fliegen und auch für Anfänger geeignet. Zudem ist er durch sein schlankes Profil auch für Freeride-Foiler interessant. Über das Sprungverhalten des Motos lässt sich sagen, dass der Absprung leicht zu finden ist und er mit einer beachtlich langen Hangtime glänzt. Der Cabrinha Moto könnte sogar in der Welle interessant werden. 



    RRD PASSION MK10 2019

    Nach dem Passion MK9 2018, der mit seiner Leichtigkeit glänzte, entwickelte RRD einen Kite der "alles kann". 


    Der neue Passion MK10 hat sowohl eine höhere Reaktivität, als auch mehr Stabilität und eine insgesamt bessere Performance. Durch die offene Gestaltung der Tips und die Ergänzung der Umlenkrolle nahe der Leading Edge wird die kleine Boost-Schwäche des MK9 verabschiedet. Die Stabilität des Passions war bereits beim MK9 hervorragend, dies hat sich bei der neuen MK10 Version nicht verändert. Selbst bei starken Wind ist der Kite stets ausbalanciert. Beim Bargefühl wird durch kurzes Herantasten der optimale Zugpunkt, der sich langsamer aufbaut, gefunden. Trotz dessen liegt er weich in der Hand und glänzt mit satten Zug. Beim Flug- und Drehverhalten kann der Passion mit einfachem Handling punkten und ist daher auch wie der Cabrinha Moto für Einsteiger geeignet. Durch das tieferstehen der Kappe, ist ein wenig Druck über die Boardkante notwendig, um die maximale Höhe des Passions herauszuholen. Falls der Passion überpowert wird, bietet er einige Reserven und kann über die Kanten kontrolliert werden. Besonders den Freeride-Foilern kommt es entgegen, dass der Passion MK10 tiefer und stabiler im Windfenster steht, so sorgt er für die nötige Performance. Außerdem wurde die Sprungfähigkeit zum Vormodell verbessert und bietet mehr Hangtime als vorher. Beeindruckend ist auch der Zug in den Loops. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die Gesamtperformance gegenüber dem Vormodell überzeugt und der Passion MK10 sowohl technisch als auch optisch sehr ansprechend ist.