Your company account is blocked and you cannot place orders. If you have questions, please contact your company administrator.

Elektro-Scooter Test 2020

Kaufberatung für die besten Elektro-Tretroller im Überblick

Preis-Leistungs-SiegerBestseller
Segway KickScooter MAX G30d EGRET-TEN V4 Metz Moover EGRET- EIGHT V3 EGRET-TEN V4 36V The Urban #HMBG V3 The Urban #BRLN V3 Ninebot ES2
Maße in cm (L/B/H)
Maße in cm (L/B/H) 117 x 47 x 121 cm 115 x 54,5 x 95-115 cm 118 x 51 x 100-117 cm 111 x 55,5 x 92-115 cm 115 x 54,5 x 95-115 cm 115 x 55,5 x 92-112 cm 110 x 55,5 x 90-112 cm 102 x 43 x 113 cm
Maße in cm (L/B/H) flach gefaltet
Maße in cm (L/B/H) flach gefaltet 117 x 47 x 53 cm 107 x 18.5 x 38 cm 100 x 26 x 64 cm 103 x 15 x 38 cm 107 x 18.5 x 38 cm 105 x 18 x 38 cm 103 x16 x 38 cm 113 x 43 x 40 cm
Gewicht
Gewicht 19,5 kg 17 kg 16 kg 14 kg 17 kg 17 kg 14 kg 12,5 kg
Motorleistung
Motorleistung 350 W 500 W 250 W 350 W 350 W 350 W 350 W 300 W
Tempo
Tempo 20 km/h 20 km/h 20 km/h 20 km/h 20 km/h 20 km/h 20 km/h 25 km/h
Reichweite
Reichweite 65 km 40 km 25 km 30 km 25-30 km 30 km 20 km 25 km
Ladezeit
Ladezeit 6h 70% 2h / 100% 5h 4h 70% 2h / 100% 5h 70% 2h / 100% 4h 70% 2h / 100% 4-6h 70% 2h / 100% 4-6h 3,5 h
Bereifung
Bereifung Luftreifen Luftreifen Luftreifen vorne: Luft; hinten: Gummi Luftreifen Luftreifen vorne: Luft; hinten: Gummi Vollgummi-reifen
Reifengröße in Zoll
Reifengröße in Zoll 10 10 12 8 10 10 8 8
Anzahl Bremsen
Anzahl Bremsen 2 2 2 2 2 2 2 1
Beleuchtung
Beleuchtung vorne, hinten vorne, hinten vorne, hinten vorne, hinten vorne, hinten vorne, hinten vorne, hinten vorne, hinten
Seitenständer
Seitenständer
Tacho
Tacho -
Vorderlicht
Vorderlicht
Rücklicht
Rücklicht
Maximale Zuladung
Maximale Zuladung 100 kg 100 kg 110 kg 100 kg 100 kg 100 kg 100 kg 100 kg
Farben
Farben schwarz schwarz / blau / holz / grau rot / grau / schwarz / grün / weiß schwarz / grau / blau schwarz / blau / holz / grau schwarz / grau grau grau
Straßen- zulassung
Straßen- zulassung -
Erhältlich bei ABOUTWAVES
Erhältlich bei ABOUTWAVES 739 € 1424 € 1.898 € 1068 € 1299 € 999 € 948 € 548 €
Eigenschaft
Eigenschaft Der neue Segway Ninebot Max G30D überzeugt mit einer maximalen Reichweite von 65 km/h und einer maximalen Geschwindigkeit von 20 km/h.  Der neue EGRET-TEN V4 E-Roller mit aktuellem Firmware Update sorgt für noch mehr Power. Der neue Metz Moover E-Roller ist das erste in Deutschland hergestellte Elektrokleinfahrzeug mit Straßenzulassung. Der EGRET-EIGHT V3 E-Roller ist der perfekte Roller mit Straßenzulassung für unterwegs, egal auf welchem Untergrund er gefahren wird.  Der neue EGRET-TEN V4 36V E-Roller mit Straßenzulassung mit kleinerem Akku - und das zu einem unschlagbaren Preis. Er ist der perfekte Roller mit Straßenzulassung für unterwegs, egal auf welchem Untergrund er gefahren wird.  Der THE-URBAN #HMBRG v3 E-Scooter, mit Straßenzulassung, ist der ideale elektrische Begleiter für Park- und Waldgelände. Der neue THE-URBAN #BRLN V3 E-Scooter mit Straßenzulassung jetzt mit leichter Steuerung für alle, die Geschwindigkeit lieben. Der Ninebot by Segway KickScooter ES2 - jetzt mit noch mehr Reichweite bis zu 45km. 

E-Scooter Kaufberatung: Alles was Du wissen musst!

Finden den passenden E-Scooter für deine individuellen Bedürfnisse - Viel Spaß!


Du kennst die Situation bestimmt auch. Du möchtest in der Stadt oder wenn du am Strand auf Wind wartest schnell von A nach B kommen. Das Fahren mit dem Auto oder öffentlichen Einrichtungen ist heutzutage eine Herausforderung, die wir alle kennen. Das trifft insbesondere zu wenn wir uns auf der Straße im Stau befinden. Wir brauchen also eine neue Art und Weise wie wir uns schnell fortbewegen können. Genau an dieser Stelle tritt der E Scooter ins Rampenlicht. Ein Electric Scooter ist im Grunde ein Fahrzeug, das wie ein Roller aussieht, aber mit elektrischer Energie betrieben wird. E-Roller können von Menschen jeden Alters gefahren werden. Wenn du dir überlegst einen Scooter zu kaufen, hilft dir unser Kaufberater und beantwortet zudem die am häufigsten gestellten Fragen. 

 Elektroroller sind tragbare und kompakte Motorroller, die nicht nur effizient sind, sondern auch Spaß machen. Mit hochwertigen Elektrorollern ist es möglich mit einer einzigen Akkuladung bis zu 30 Kilometer zurückzulegen. Da sie meist ein geringes Gewicht haben, können sie für kurze Wege auch problemlos getragen werden. Heutzutage ist der Markt mit vielen verschiedenen Marken von Elektro-Scootern oder E-Scootern überflutet, aber nicht alle Scooter werden gleichermaßen hergestellt und designed. Einige der Modelle sind sehr robust und weisen eine hohe Stabilität auf, haben dafür aber ein höheres Gewicht, während andere weniger als 10 Kilo wiegen und einfach zu transportieren sind, aber ein nicht so stabiles Fahrsystem aufweisen. Die besten Electric Scooter-Modelle verfügen über vordere und hintere Scheibenbremsen oder elektrische Bremssysteme, Digitalcomputer, LED-Beleuchtungssysteme, langlebigere Batterien, klappbare Lenker und ein einfaches 1-2 Schritte System zum zusammenklappen für optimale Tragbarkeit und Aufbewahrung.

Nachfolgend findest du einen E-Scooter Kaufberater, der bei der Auswahl des besten Elektrorollers für deine Bedürfnisse helfen soll.



Gibt es in Deutschland eine Zulassung für E Scooter?

Eine E-Scooter Zulassung und somit Legalisierung im Strassenverkehr wird schon seit längerer Zeit in Deutschland diskutiert. Die Elektrokleinstfahrzeuge (EKF) Verordnung wurde nun endlich am 19. Ferbruar 2019 von der Bundesregierung unterzeichnet und ist zur Freigabe bei der EU Kommission und dem Bundesrat. Das sogenannte “E Scooter Gesetz” wird vorraussichtlich im 1. Halbjahr 2019 kommen. Somit werden dann E Scooter vom Verkehrsraum her mit den Fahrrädern quasi gleichgestellt. Des weiteren kommt eine Ausnahmegenehmigung angeblich zeitgleich im 1. Halbjahr 2019 für E Boards wie E Skateboards oder Hoverboards.

Der neue E-Scooter ‚moover’ von Metz mecatech darf als einer der ersten E-Scooter mit Versicherungsplakette auf den deutschen Straßen gefahren werden. Der E-Scooter hat eine Sondergenehmigung des Kraftfahrt-Bundesamtes erhalten und darf somit nun legal auf deutschen Straßen und Radwegen gefahren werden. Bei uns könnt ihr den Metz moover testen oder kaufen.


Welche Regelungen sind zu beachten?

Wer mit einem E-Scooter fahren möchte, muss einige Regeln beachten: Kinder ab einem Mindestalter von 14 Jahren dürfen mit einem E-Scooter auf einem Radweg fahren, der E-Scooter darf jedoch nur eine Höchstgeschwindigkeit von 20 km/h haben und es muss eine Versicherungsplakette vorgewiesen werden können.

Wer schneller als 20 km/h fahren möchte, der muss mindestens 16 Jahre alt sein. Zusätzlich gilt, dass der Fahrer einen Führerschein der Klasse AM (Mofa-Führerschein) besitzen muss und der Roller ein Versicherungskennzeichen benötigt. 


Für welchen Einsatzbereich möchtest du den E Scooter nutzen?

Für E Scooter gibt es unterschiedliche Einsatzbereiche. Wollt ihr den E Roller eher für den mobilen Einsatz oder eher für Langstrecken nutzen? Das Gewicht spielt hier eine entscheidende Rolle. Ein E Scooter mit einem großen Akku bedeutet eine größere Reichweite, eine komfortable Federung, ein bequemes Fahren und ein großer Motor bedeutet mehr Leistung. Diese Eigenschaften bringen jedoch ein höheres Gewicht und somit eine schlechtere Mobilität mit sich.

Wenn du im Gelände oder auf rauem, unebenen Untergrund (z.B. Kopfsteinpflaster) fahren möchte, solltest du darauf achten, dass der E Scooter mit einer guten Federung ausgestattet ist und einen Motor mit viel Power hat. Wenn du häufig in hügeligem Gelände unterwegs bist empfehlen wir Modelle mit leistungsstarken Motoren (350W - 500W). Du musst dir also im Vorfeld genau überlegen welche Eigenschaften der E Scooter aufweisen soll und welchen Verwendungszweck er hat.


Welche Reichweiten lassen sich mit den verschiedene Akkus erzielen?

Die meisten Elektro-Scooter-Modelle werden mit Bleibatterien geliefert, die den Motor antreiben. Einige der High-End-Modelle von Electric Scootern setzen jedoch auf die Lithium-Ionen-Akkutechnologie, die in verschiedenen Punkten fortschrittlich und überlegen ist. Der Lithium-Ionen-Akku ist leicht und es dauert etwa drei bis vier Stunden, bis er vollständig aufgeladen ist. Auf der anderen Seite haben die Blei-Säure-Batterien ein hohes Gewicht und es dauert auch länger, bis sie vollständig aufgeladen sind. Diese Argumente machen sie für die meisten Fahrer zu einer schlechten Wahl. Die Batteriekapazität eines Elektrorollers wird in in Amp oder Ah angegeben.

Die Reichweite eines Elektrorollers ist für viele Anwendungsfälle das entscheidende Merkmal, das beim Kauf berücksichtigt werden muss. Es gibt viele Faktoren, die die Reichweite eines Elektrorollers beeinflussen. Dazu gehören Gewicht, Gegenwind, Höhe, Topografie oder Hügel, Gelände, das Start- und Stoppverhalten des Fahrers. All diese Faktoren sind für die Berechnung und Bestimmung der Gesamtreichweite wichtig. Lithium-Ionen-Akkus sind jedoch grundsätzlich gegenüber Bleiakkumulatoren in Punkte Reichweite klar im Vorteil: höhere Reichweite und geringeres Gewicht.


Welche Unterschiede gibt es bei der Motorleistung?

Der Motor ist das Herz des Elektrorollers. Er bestimmt letztlich, wie schnell du fährst und wie kraftvoll du beschleunigen kannst. Die Kraft des Motors ist auch entscheidend in Sachen Steigfähigkeit und beeinflusst auch maßgeblich den Stromverbrauch. Darüber hinaus entscheidet die Motorpower auch, wie sich ein E Scooter bei hoher Zuladung bzw. bei besonders schwerem Eigengewicht des Fahrers verhält. Je nach Verwendungszweck und Qualität verfügt der Electric Scooter über verschiedene Motoren. Die Motorleistung beginnt im Allgemeinen bei 200 Watt und reicht bis zu 1.000 Watt. Für Erwachsene empfehlen wir für das tägliche Pendeln mindestens 250 Watt. Dies ist ausreichend für Kurzstrecken mit ebenen Flächen und sehr kleinen Hügel. Wenn größere Distanzen mit dem Roller zurückgelegt werden sollen oder du in einer Gegend mit steileren Hügeln lebest, eignen sich 350 oder 500 Watt am besten. Selbst mit 500 Watt wird der Roller auf mittelgroßen Hügeln langsamer. An diesem Punkt kann man dem Roller durch treten helfen. Größere Motoren erleichtern nicht nur das Hochfahren von Hügeln, sondern bringen den Fahrer auch schneller auf Höchstgeschwindigkeit. Somit spielt die Watt-Leistung nicht nur bei der Reichweite eine Rolle. Entscheidend ist ein ausreichend kräftiger Motor insbesondere für die Beschleunigung (weniger für die maximale Geschwindigkeit). Manche E-Scooter mit z.B. 500 Watt bringen eine ähnlich hohe Geschwindigkeit auf wie ein Modell mit 1000 Watt – die Beschleunigung wird jedoch darunter leiden, wenn die Transportlast in einem höheren Bereich liegt.

Generell wird bei den Motoren unterscheiden zwischen Bürstenlosen und Bürstenmotoren.

Bürstenlosen Motoren sind Elektromotoren ohne Kohlebürsten bzw. Schleifkontakte. Bei diesem Motorentyp besteht kein elektrischer Kontakt zwischen dem (beweglichen) Rotor und dem (feststehenden) Stator. Es gibt weder Bürsten, noch Schleifringe oder Kommutator. Der Vorteile ist eine hohe Leistung, Langlebigkeit und ein gutes Verhältnis zwischen Leistung und Gewicht. Diese Motoren sind jedoch meist teurer als Bürstenmotoren.

Bei Bürstenmotoren hingegen sind die rotierenden Komponenten des Motors elektrisch über Metallbürsten gekoppelt. Die Bürsten dienen der elektrischen Verbindung zwischen Rotor und Stator (meist über Schleifringe oder Kommutator) und unterliegen einem mechanischen Abrieb und somit Verschleiß. Diese Art von Motoren sind kostengünstiger, bringen jedoch eine niedrigere Leistung und haben eine geringere Lebensdauer. Bürstenlose Motoren sind somit auf jeden Fall die bessere Wahl auch wenn sie ein wenig teurer sind.


Welche Bremsen bieten dir die notwendige Sicherheit?

Beim E Scooter spielt das Thema Sicherheit eine große Rolle. Die Bremsen gehören daher zu den wichtigsten Komponenten eines E Scooters. Vorallem bei Elektrorollern, die besonders starke Motoren haben und dementsprechend hohe Geschwindigkeiten erreichen können, sind gute Bremsen extrem wichtig. Auch bei den Bremsen sind verschiedene Typen zu unterscheiden. Die Art der Bremse hat Einfluss auf Faktoren wie Haltbarkeit, Leistung und Bremsweg, z.B. bei nassen Bodenverhältnissen. Außerdem kann je nach Bremstyp der Kraftaufwand unterschiedlich sein, um diese zu betätigen.

Bei E-Scootern sind häufig Scheiben- und Trommelbremsen kombiniert verbaut, auch Modelle mit Scheibenbremsen am Vorder- und Hinterrad sind bereits auf dem Markt. Bremsen mit Hydraulik bieten den Vorteil, dass der Bremsvorgang komfortabler und weniger ruckartig ist als mit den oben genannten Bremsen. Sie bieten also noch mehr Komfort. Egal für welches Modell du dich letztendlich entscheidest: Wichtig ist, dass die Bremsen unverzüglich greifen und man zügig zum Stehen kommt.


Was musst du bei der Auswahl der Reifen berücksichtigen?

Grundsätzlich sind größere Reifen fahrstabiler und sicherer. Es lassen sich zwei Typen von Reifen bei E Scootern unterscheiden.

Gummierte Vollreifen

Wie der Name vermuten lässt, bestehen Vollgummireifen aus Vollgummi und es fehlt ihnen an optimalen Absorptionseigenschaften. Diese Reifen sind sehr solide, hart und aufgrund ihrer Robustheit können sie die Stöße auf harten und unebenen Oberflächen nicht aufnehmen. Bei Gummireifen gibt es unterschiedliche Weichheits- und Härtegrade. Je nach Bedürfnis kann eine Auswahl getroffen werden. Sie sind explosionssicher und verschleißfest.

Ein Vorteil ist das platte Reifen bei Hartgummireifen praktisch ausgeschlossen sind.

Luftreifen aufgepumpt

Aufgeblasene Luftreifen für Elektroroller bestehen hingegen aus Gummi, der Schlauch ist jedoch mit Luft gefüllt. Das Konzept ist dem von Motorrad und Fahrrad sehr ähnlich. Das Beste an aufgepumpten Reifen ist, dass sie kleine Unebenheiten und Stöße in jedem Gelände sehr gut absorbieren können. Diese Reifen sind perfekt für raue und Off-Road-Oberflächen. Der einzige Nachteil ist, dass sie explodieren können, wenn diese mit zu viel Luft gefüllt werden. Daher ist besondere Vorsicht beim Fahren auf Glas, Dornen oder Nägeln geboten. Luftreifen sind auch wartungsintensiver und haben den Nachteil, dass sie den Wirkungsgrad des Motors verringern (aus diesem Grund werden Luftreifen übrigens seltener mit Nabenmotoren kombiniert).

Es ist wichtig, dass du den Einsatzbereich deines E Scooters berücksichtigst bevor du den Reifentyp auswählst. Die Einsteiger Modelle sind normalerweise mit Vollgummireifen ausgestattet, die perfekt für glatte Oberflächen geeignet sind. Wenn du jedoch auf unebenen Untergründen fahren möchten, ist es für solche Bedingungen immer besser, breite Luftreifen mit Vorder- und Hinterradaufhängung zu wählen.


Soll ich de E-Scooter vor dem Kauf testen und mich persönlich beraten lassen?

Unser Kaufberater kann dir sicherlich schon einmal helfen die genauen Anforderungen an deinen Roller zu definieren. Wir beraten dich gerne auch noch persönliche und bieten dir die Möglichkeit verschiedene E Scooter bei uns in München zu testen. Danach sollte deinem Traum von einem eigenen E Scooter nichts mehr im Wege stehen. Wir wünschen dir schon jetzt viel Spaß mit einem neuen E-Gadget.


UNSERE TOP E-Gadgets