Your company account is blocked and you cannot place orders. If you have questions, please contact your company administrator.
REACHA - die ideale Transportmöglichkeit für deine Ausrüstung

Reacha - das ideale Transportmittel für Deine Ausrüstung

Wer kennt die Situation nicht. Ein Ausflug mit der Familie oder Freunden ans Meer oder den Lieblingssee zum suppen oder surfen. Das ganze Equipment ist sicher im Auto verstaut doch wo kann man schon bis direkt ans Wasser fahren. Also geht das Getrage los. Das ist häufig nicht nur sehr zeit-, sondern auch kraftaufwändig Ähnlich erging es Floko Zibert, CEO und Erfinder von Reacha, der keine Lust mehr hatte die ganze Ausrüstung einzeln an den Strand zu tragen. Da der Markt nichts zu bieten hatte, das den Transport mehrer Bretter auf einmal ermöglicht, erfand er den Reacha. Dieser wird bis auf wenige Teile in Bayern produziert und montiert. Er lässt sich schnell, einfach und ohne Werkzeuge zusammen- beziehungsweise wieder abbauen. Durch die Möglichkeit des Verstellens, können bis zu 14 Bretter verstaut werden. Entweder kann man den Reacha per Hand ziehen oder ganz einfach mit dem passenden Zubehör am Fahrrad befestigen. Die unterschiedlichen Variationen ermöglichen es, die Ausrüstung an alle Gegenden/ Orte/ Spots zu befördern. Während der Reacha street 26 ideal für die Stadt oder das schnelle Fahren auf glatter Straße geeignet ist, erlaubt der Reacha beach das Befahren von offroad Passagen oder sandigem Gelände. Wer einen "allrounder" haben möchte, kann sich zwischen dem Reacha cargo 20 oder dem Reacha DIY entscheiden. Wobei der Reacha DIY die Möglichkeit bietet eigene Reifen zu montieren und somit selbst festzulegen, für welches Gelände man den Reacha benutzen möchte. 

Verstaubarkeit Reacha

Einfaches Auf- und Abbauen

Schnelles und einfaches Zerlegen und Aufbauen der Reacha ohne Werkzeuge.

Reacha beach 24 in action

REACHA BEACH 24

Ideal für sandigen Untergrund oder offroad Trips. Der Reacha Beach 24 ermöglicht deine Ausrüstung auch in abgelegene Orte zu transportieren.

REACHA
REACHA